D.Böhling nach G.von Bassewitz

Regie
Alexander Flache
Bühne & Kostüme
Petra Linsel
Musik/Komposition
Marco De Haunt
Dramaturgie
Anne Krey
Schauspieler/innen: Laura Bleimund, Jörg Schulze, Björn-Ole Blunck, Stephan Fiedler, Clemens Riegler, Theresa-Lucia Forstreuter, Petra Gorr

Volkstheater Rostock - Theaterzelt

Premiere 25.11.11

 
  FOTOS VIDEOS
 

 

 
© Dorit Gätjen
KRITIKEN

Mit viel Spaß zum Ort der Träume - Märchenpremiere für "Peterchens Mondfahrt" im Rostocker Theaterzelt: Die modernisierte Fassung wurde begeistert gefeiert.
Wunderbar und fantastisch ist diese Inszenierung "Peterchens Mondfahrt", die gestern morgen am Volkstheater Rostock Premiere feierte, in jeder Hinsicht. Regisseur Alexander Flache nutzte das Theaterzelt am Werftdreieck der Hansestadt optimal als Spielort aus, um das Publikum mit allen Mitteln der Theaterkunst zu verzaubern. Dabei verzichtete er auf bombastische (Show-) Effekte, setzte statt dessen auf flottes, sehr gewitztes, die Nuancen auskostendes Spiel großer und freundlich ironischer Gesten und Haltungen, auf eine klare Sprache der Akteure sowie auf einen hinreißenden Zusammenklang starker Farben im Bühnenbild und den Kostümen von Petra Linsel. Das Theater fand mit der Stückfassung (D.Böhling) eine geglückte Vorlage, die das berühmte Märchen kräftig entstaubt und gerade damit dessen Kernbotschaft zu neuer Lebendigkeit verhiflt: als Plädoyer für die Kraft der Freundschaft und Solidarität, als Hohelied auf die ermutigende Wirkung der Fantasie. Fast 500 kleine Zuschauer zeigten sich in der ausverkauften Premiere von der Mischung aus Spaß, Lebendigkeit und tapferer Fantasie begeistert. Und kaum war der letzte Ton des Schlussliedes verklungen, riefen sie applaudierend im Chor fröhlich nach Zugaben. (...) Eine starke Inszenierung, ein starkes Ensemble. 26.11.11 - Ostseezeitung Dietrich Pätzold

Theater für die Lütten
Kinderaugen leuchten vor Freude, kleine Hände klatschen wild ineinander, hunderte Mädchen und Jungen fieberten mit - das schafft das Weihnachtsmärchen des VTR jedes Jahr wieder. Seit gestern können sich die kleinen Besucher an der Inszenierung "Peterchens Mondfahrt" unter der Regie von Alexander Flache erfreuen. Das junge Premierenpublikum im Theaterzelt schien ausnahmslos begeistert. Die zauberhaften Kostüme, die fantasievollen Kulissen (Ausstattung: Petra Linsel), dazu Lichteffekte und charmante Lieder ließen die Kinder eintauchen in die sapnnende Geschichte einer Reise zum Mond. (…) Ein Weihnachtsmärchen also, wie es im Buche steht. NNN, 26.11.11 - Juliane Hinz

Wunderschönes Weihnachtsmärchen mit Musik für Kinder ab 5 Jahren im Theaterzelt
Das erste Mal aufgeführt wurde das Märchen von Gerdt von Bassewitz vor 99 Jahren in Leipzig. (…) Für die Neuinszenierung haben Regisseur Alexander Flache und Dramaturgin Anne Krey ganz tief in die Theatertrickkiste gegriffen. So gibt es neben dem klassischen Schauspiel Gesang und Tanz, Licht- und Schattenspiele und eine sehr schön von Petra Linsel ausgestattete Bühne. (…) Am Ende gab es nicht nur immer wieder Szenenjubel und helfendes Mitschreien, sondern auch ganz viel Applaus und trampelnde Fußpaare. Es wurde sogar eine Zugabe verlangt, sodass die Schauspieler dreimal das Abschiedslied singen mussten. In diesem ist auch die Botschaft des wirklich gelungenen Stückes enthalten: "Lebe diesen Traum weiter." Peterchens Mondfahrt ein traumhaftes Theaterstück nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene, die immer noch gern träumen und die einfach mal wieder Theatermagie spüren wollen. 26.11.11 rostock-heute.de

Es ist Zeit für ein Lob auf unser Theater!!!
Wir besuchten mit unseren Kindergartenkindern am 30.November die Vorstellung "Peterchens Mondfahrt". Natürlich hatten wir uns intensiv auf das Stück vorbereitet. Und wir wurden nicht enttäuscht. Im Gegenteil - wir sind total begeistert von der Umsetzung dieser Geschichte im Theaterzelt. Wir sahen eine bemerkenswerte Inszenierung, die dicht an der ursprünglichen Fassung des Kinderbuches ist. Hochachtung vor allen Mitarbeitern des Volkstheaters in dieser verwirrenden Zeit. Ich ziehe meinen Hut vor der Leistung des gesamten Ensembles unter diesen schweren Bedingungen (…) Herzlichen Dank nochmals im Namen meiner Kollegen und Kinder, aber auch deren Eltern, denen wir noch immer von diesem phantastischen Theaterbesuch vorschwärmen. Katrin A. - (eine Zuschauerin) via mail ans Volkstheater Rostock, 02.12.11