von David Harrower

Regie: Alexander Flache
Ausstattung: Petra Linsel
Besetzung: Florence Matousek, Martin Greif, Moritz Tittel

Eine Produktion für Theater und Philharmonie Thüringen

Premiere am 14.07.08 im Heizhaus des Landestheater ABG

Premiere am 23.09.08 in der Bühne am Park Gera


eingeladen zum KALTSTART FESTIVAL HAMBURG 2008!

FOTOS
 
© Gisela Aderhold
VIDEO
KRITIKEN

"Die Bühne beherrschen die Farben von Erde und Korn. Zwei Podeste für zwei Schauplätze, einige Utensilien zu Füßen der Zuschauer, hinten auf der Leinwand zeitlupenartiger Kameraschwenküber ein Feld hin zu einer Mühle, über einen Pferderücken hin zum Pferdeaug.Schnörkellos inszeniert Flache dieses vielschichtige Stück. Er gesteht den Figuren Ambivalenz zu, es gibt keine deutliche Trennung zwischen gut und böse, aber eine das ganze Stück haltende vibrierende Spannung zwischen beiden Polen. In winzigen Verschiebungen der Kräfteverhältnisse verändert sich die Welt der drei Menschen. Einfach großartig!"
Ostthüringer Zeitung / Angelika Bohn/ 13.10.2008

"Das Landestheater Altenburg zeigte eine ausgereifte, kluge Inszenierung im Kulturhaus 73. Regisseur Alexander Flache beschränkt sich auf eine strenge Bildsprache: Erde, Mehl, Brot, Stein und Papier bestimmen seine erdverbundene Arbeit. Die braunen Kleider der Bauern und die weiße Kleidung des Müllers sind ebenso einfach und klar geschnitten. Die projizierten Landschaftsaufnahmen und die eindringliche Streichermusik setzen Stimmungsmomente an entscheidenden Stellen. Ein herausragendes Gastspiel auf dem Kaltstart-Festival Hamburg, dessen eindringliche Bilder und Gedanken lange nachwirken."
Hamburgtheater.de / Birgit Schmalmack / 17.07.08

"...Und sie glaubt, sie verstünde die Welt besser, wenn sie treffende Namen so in Dinge stoßen könne wie "Messer in Hennen". Das gleichnamige Stück des Schotten David Harrower erlebte am Samstag im Heizhaus des Altenburger Landestheaters seine vom Publikum mit lang anhaltendem Beifall aufgenommene Premiere. Mit Alexander Flache hielt einer der jungen Schauspieler die Fäden in der Hand und führte seine Kollegen Florence Matousek als junge Landarbeiterin, Martin Greif als Pflüger und Moritz Tittel als Müller Gilbert Horn zu einer überzeugenden Leistung."
Osterländer Volkszeitung / Uschi Lenk / 15.07.08